Freitag, Juni 25, 2004

Strafrecht für Anfänger

Kollege Vetter aus D schildert sehr amüsant das Plädoyer einer Kollegin.
Bei der Gelegenheit ist mir ein Beweisantrag (??) einer österreichschen Kollegin eingefallen: "Ich beantrage die Einvernahme von Herrn xy zum Beweis dafür, dass mein Mandant unschuldig ist".
Der Schöffensenat war zwischen Schmunzeln und Erschütterung hin und her gerissen. Natürlich muss ein Beweisantrag zu einem ganz bestimmten Beweisthema (einer Tatsache !) gestellt werden (§ 222 StPO).
Der Vorsitzende hat ihr aber aus der Patsche gehofen und hat den Antrag umformuliert; "Sie meinten wohl..."