Montag, Juni 14, 2004

Grönemeyer

Einen vergnüglichen Abend bei einem Grönemeyer-Konzert habe ich am Samstag verbracht. Wen eine Konzertkritik interessiert, der wird hier bestens bedient.
Die Veranstalter hatten offenbar eine gute Haftpflichtversicherung. Der Weg von den Parkplätzen zum Festivalgelände war absolut unbeleuchtet und hat über eine nicht gerade wimbledon-reife Wiese geführt. Wenn sich ein Besucher hier eine Verletzung zugezogen hätte, wäre die Haftung klar gewesen. Einerseits aus einem Vertragsverhältnis (umso mehr, als auch für das Parken auf der Wiese zu zahlen war), andererseits aber auch schon, da ein "Verkehr eröffnet" wurde, den der Veranstalter sicher zu gestalten hat (Ingerenzprinzip: Derjenige, der im Verkehr eine Gefahrenquelle schafft oder in seiner Sphäre bestehen lässt, hat andere Verkehrsteilnehmer im Rahmen des Zumutbaren vor Gefahren zu schützen).
Da der An- und Abmarsch jeweils 30min gedauert hat, hatte ich ja genug Zeit mir darüber den Kopf zu zerbrechen...

1 Comments:

At 8:43 vorm., Blogger lawyer`s wife said...

Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home